Lexikon -W

Waffen in privatem Besitz

In der Regel immer mitversichert ist der erlaubte private Besitz und der Gebrauch von Hieb-, Stoß- und Schußwaffen sowie Munition und Geschossen. Nicht jedoch in Verwendung zu Jagdzwecken oder mehr...

Wahltarife

Wahltarife wurden im Zuge des "GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetzes" eingeführt. Wer sich für einen Wahltarif entscheidet, ist mindestens drei Jahre an den Anbieter gebunden. Zu den Wahltarifen zählen: Hausarzttarif, mehr...

Waisenrente

Die gesetzliche Sozialversicherung (Rentenversicherung, Unfallversicherung) leistet Rentenzahlungen an Kinder des verstorbenen Versicherten. Diese Rente soll Unterhaltszahlungen ersetzen. Die Kinder erhalten mehr...

Waldbrandversicherung

Waldbesitzer können ihren Waldbestand versichern lassen. Eine Waldbrandversicherung versichert Schäden, die durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Anprall oder Absturz bemannter Flugkörper, Löscharbeiten, mehr...

Wandelanleihe

Unter einer Wandelanleihe versteht man eine Anleihe, die dem Anleger das Recht einräumt, die Anleihe während eines bestimmten Zeitraumes unter vorher festgelegten Bedingungen und in einem festen Umwandlungsverhältnis mehr...

Wandelanleihen-Fonds

Bei Wandelanleihen-Fonds handelt es sich um Fonds, die das Kapital in eine Wandelanleihe anlegt. mehr...

Wanderversicherte

Als Wanderversicherte bezeichnet man Versicherungsnehmer, die im Laufe ihres Erwerbslebens Beiträge an verschiedene Rentenversicherungsträger gezahlt haben. Beispielsweise in die knappschaftliche Rentenversicherung mehr...

Waren-Transport

Als Ergänzung zur Frachtführerhaftpflicht, um die Differenz zwischen gesetzlicher Haftung und tatsächlichem Schaden auszugleichen. Es handelt sich hierbei meist um einen Rahmenvertrag, durch den für mehr...

Warenkreditversicherung

Zwischen der Bereitstellung einer Ware oder Dienstleistung und ihrer Bezahlung liegen üblicherweise 30 bis 180 Tage. Solche Zahlungsziele führen zu Krediten, die Lieferanten ihren Kunden zur Verfügung mehr...

Warentransport

Als Ergänzung zur Frachtführerhaftpflicht, um die Differenz zwischen gesetzlicher Haftung und tatsächlichem Schaden auszugleichen. Es handelt sich hierbei meist um einen Rahmenvertrag, durch den für mehr...

Warentransportversicherung

Als Ergänzung zur Frachtführerhaftpflicht, um die Differenz zwischen gesetzlicher Haftung und tatsächlichem Schaden auszugleichen. Es handelt sich hierbei meist um einen Rahmenvertrag, durch den für mehr...

Wartezeit

1. Unter Wartezeit versteht man eine leistungsfreie Zeit bei Vertragsbeginn, sie dauert in der Regel 3 Monate. Die Versicherungen wollen somit vermeiden, das Personen sich erst dann versichern, wenn mehr...

Wartezeit allgemein

Die Tarife mancher Versicherer geben dem Versicherungsnehmer die Möglichkeit zur Vereinbarung einer allgemeinen Wartezeit. Sollte der Leistungsfall innerhalb eines festgelegten Zeitraums nach Abschluss mehr...

Wartezeit bei Bypass-Operation

Eine Bypass-Operation ist notwendig, wenn eine Verengung oder Verstopfung mehrerer Arterien, welche das Herz mit Blut versorgen, eintritt. Dann muss sichergestellt werden, dass das Herz wieder ausreichend mehr...

Wartezeit bei Krebs

Für Tumorerkrankungen kann innerhalb eines Versicherungsvertrages eine Wartezeit bestehen, zum Beispiel bei einer Privaten Krankenversicherung oder Dread-Disease-Versicherung. Üblich sind Wartezeiten mehr...

Wartezeit bei Multiple Sklerose

Multiple Sklerose ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems. Die Therapie von multipler Sklerose ist nicht nur zeit-, sondern auch kostenintensiv. Versicherungsunternehmen mehr...

Wartezeit bei Pflegetagegeldversicherungen

Pflegetagegeldversicherungen können Wartezeiten beeinhalten, d. h. nach Versicherungsbeginn ist der Leistungsfall erst nach Ablauf einer bestimmten Frist versichert. Verzichtet das Versicherungsunternehmen mehr...

Wartezeit bei Schlaganfall

Ein Schlaganfall ist definiert als die plötzliche Minderversorgung des Hirns mit Blut in Folge eines verstopften oder gerissenen Blutgefäßes. Die Hirnzellen werden nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff mehr...

Wartezeit bei vorsätzlicher Selbsttötung (Risikoleben)

Bei vorsätzlicher Selbsttötung der versicherten Person gilt für die Risiko-Versicherung eine vertraglich vereinbarte Wartezeit. Für die Hinterbliebenen besteht nur dann Leistungsanspruch, wenn seit Beginn mehr...

Wartezeit Schwere Krankheiten

Der Versicherungsschutz in der Schwere Krankheiten/Dread Disease Versicherung beginnt erst nach einer gewissen Wartezeit, d.h. der Versicherungsschutz beginnt erst einen gewissen Zeitraum nach dem mehr...

Wechselkennzeichen

Das Wechselkennzeichen ist ein Fahrzeugkennzeichen, das gleichzeitig für mehrere zulassungspflichtige Kraftfahrzeuge ausgestellt werden kann. Jedoch ist nur dasjenige Fahrzeug für den Verkehr zugelassen, mehr...

Weiche Dachung

Der Begriff weiche Dachung ist für die Zuordnung der Bauartklassen wichtig. Dachung weich: Das Dach ist vollständig oder teilweise eingedeckt z.B. mit Stroh, Schilf, Reet, unbesandeter Pappe oder auch mehr...

Wert des Hausrates (Versicherungssumme)

Die Versicherungssumme des Hausrats sollte dem Neuwert aller Hausratgegenstände entsprechen. Vor Abschluss einer Hausratversicherung ist also eine genaue Wertermittlung des Hausrats empfehlenswert. mehr...

Wertentschädigung Totalentwendung

Ist Vollkasko-Schutz vereinbart, ersetzt die Versicherung für einen bestimmten Zeitraum den Neuwert des Fahrzeugs. Je nach Tarif und Anbieter können das zwischen sechs und 24 Monaten nach Erstzulassung mehr...

Wertentschädigung Totalschaden

Ist Vollkasko-Schutz vereinbart, ersetzt die Versicherung für einen bestimmten Zeitraum den Neuwert des Fahrzeugs. Je nach Tarif und Anbieter können das zwischen sechs und 24 Monaten sein. Danach wird mehr...

Wertentwicklung

Der Erfolg einer Investmentanlage wird gemessen an der Wertentwicklung der Anteile. Die Anteilwerte (auch Rücknahmepreis) werden als Basis für die Wertberechnung herangezogen plus Hinzurechnung der zwischenzeitlichen mehr...

Wertermittlungsbogen

Auf einem Wertermittlungsbogen verschafft man sich einen Überblick über die Werte in der eigenen Wohnung. Auf dieser Grundlage wird dann die Versicherungssumme zB. in der Hausratversicherung bestimmt. mehr...

Wertminderung

Leistung der Kfz-Kaskoversicherung: Zusätzliche Zahlung bei Wertminderung Bei einem Neuwagen zahlen die Versicherer im Falle einer unfallbedingten Reparatur anteilig zu den Reparaturkosten einen Wertausgleich, mehr...

Wertpapierkennnummer

Die Wertpapierkennnummer (WKN) ist eine sechsstellige Zahl, zur eindeutigen Identifizierung von jedem Wertpapier, also auch jedem Fonds. mehr...

Wertsachen

Versicherungsschutz besteht für Wertsachen im versicherten Hausrat. Die festgelegten Entschädigungsgrenzen können von Tarif zu Tarif abweichen. Zu Wertsachen zählen Bargeld, Wertpapiere, mehr...

Wertsachen aus dem Kurbettzimmer

Der Diebstahl aus dem Kurbettzimmer (einfacher Diebstahl) ist ein versicherbares Risiko im Rahmen der Hausratversicherung. Für eine Entwendung von Hausratgegenständen bei einer stationären Heilmaßnahme mehr...

Whirlpool im Gebäude

Bei einigen Gesellschaften wird für ein Whirlpool im zu versicherten Gebäude ein Risikoaufschlag berechnet. Absicherung besteht für Schäden durch Wasseraustritt aus dem Whirlpool und den dazugehörigen mehr...

Widerinkraftsetzung

Widerinkraftsetzung bedeutet, wenn eine vorzeitige, etwa durch Rücktritt beendete Versicherung oder eine Änderung oder Umwandlung in eine beitragsfreie Versicherung, wieder zu den ursprünglichen Bedingungen mehr...

Widerrufsrecht

Ein Widerrufsrecht gewähren die Versicherer innerhalb von 2 Wochen nach der Unterzeichnung von dem Versicherungsantrag. Für die Lebensversicherung gilt dieses 14-tägige Rücktrittsrecht ab dem Erhalt des mehr...

Widerspruch

Einen Widerspruch kann man innerhalb von einem Monat nach Bekanntgabe eines Bescheids schriftlich und mit Begründung einreichen. Die Entscheidung ob dem Widerspruch stattgegeben wird oder nicht geht dann mehr...

Wiederauflebensrente

Heiratet ein Empfänger von Witwen-/Witwerrente erneut, fällt diese Rente weg. Sie kann wieder aufleben, wenn die neue Ehe aufgelöstoder für nichtig erklärt wird. Nach einer weiteren Ehe erlöscht der mehr...

Wiederherstellung der Fahrbereitschaft

Der Versicherer sorgt in dem Schutzbrief-Paket für die Wiederherstellung der Fahrbereitschaft an der Schadenstelle durch ein Pannenhilfsfahrzeug und übernimmt die dadurch entstehenden Kosten. Der Höchstbetrag mehr...

Wiederherstellungskosten

Wiederherstellungskosten sind jene Kosten, die aufgewendet werden müssen, um die Sache in den Zustand zu versetzen, in dem sie sich unmittelbar vor Eintritt des Versicherungsfalles befand. Mehrkosten, mehr...

Witterungsbedingter Rückstau (Hausrat)

Erstattet werden die Schäden am Hausrat, die durch witterungsbedingten Rückstau entstehen. Dazu kommt es besonders nach starken Regengüssen, wenn die Kanalisation die Wassermengen nicht mehr mehr...

Witwenrente

siehe: Witwen- und Witwerrente mehr...

Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung schützt vor finanziellen Folgeschäden, die durch Feuer, Leitungswasser, oder Sturm und Hagel an einem Wohnhaus verursacht werden. Siehe auch ---> Gebäudeversicherung. mehr...

Wundinfektionen

Mitversichert in der Unfallversicherung sind Wundinfektionen (z.B. Tetanus). mehr...

© Versicherungsbote.de